Erfolgreiche Raumkonzepte für Restaurants und Cafés

Wer ein Restaurant oder Café betreibt, der ist in erster Linie davon abhängig, dass er seinen Kunden eine gute Qualität liefert. Ein häufig unterschätzter Faktor sind dabei schlüssige und ansehnliche Raumkonzepte. Umfragen zufolge legen etwa 80 Prozent aller Restaurantbesucher großen Wert auf die Inneneinrichtung des jeweiligen Lokals. Während ansprechende Raumkonzepte einladend und bequem wirken, können durchdachte Konzepte auch den Umsatz erheblich beeinflussen.

Raumkonzepte Bar

Der Kunde ist König

Um ein erfolgreiches Raumkonzept für die Gastronomie zu gestalten, müssen zunächst die Bedürfnisse des Kunden ins Auge gefasst werden. Kitschige und verspielte Räume haben heutzutage keine Chance mehr. Stattdessen wünscht sich ein Großteil der Kunden von Restaurants oder Cafés klare Strukturen, die durch natürliche Materialien wie Holz, Stein oder Glas ergänzt werden. Darüber hinaus wünschen sich immer mehr Gäste einen Einblick in die Zubereitung sowie eine klare Sicht auf die Produkte. Sofern es die Räumlichkeiten zulassen, können Restaurants diesem Wunsch folgen, indem sie eine offene Küche integrieren. So können die Gäste live dabei sein, wenn ihr Gericht zubereitet wird und gleichzeitig sichergehen, dass sie frische Produkte serviert bekommen. Ähnlich verhält es sich in Cafés. Ein klarer Blick auf die angebotenen Produkte macht viel aus. Alte, tiefe Theken gilt es daher zu meiden. Stattdessen sollten die Produkte nach Möglichkeit auf Augenhöhe oder zumindest klar erkennbar präsentiert werden.

Konzepte zu entwickeln und umzusetzen ist allerdings nicht immer einfach. Insbesondere wenn die Räumlichkeiten ungewöhnlich aufgeteilt sind, fehlt meist eine klare Linie. Wer bei der Gestaltung auf Nummer sicher gehen will, der kann daher auf Dienstleister zurückgreifen, die sich auf die Einrichtung von Gastronomien spezialisiert haben. Unternehmen wie z.B. Aichinger entwickeln gemeinsam mit ihren Kunden Raumkonzepte, die an die individuellen Bedürfnisse angepasst sind. Auf diese Weise lassen sich sichere Konzepte entwickeln, ohne dass die Gefahr besteht, bei der Raumgestaltung in Fettnäpfchen zu treten.

Raumkonzepte für die Systemgastronomie

Die Systemgastronomie ist heutzutage kaum noch wegzudenken. Viele Besitzer von Restaurants oder Cafés verpassen dabei die Chance, ihre Produkte ausreichend anzupreisen. Doch genau an dieser Stelle wäre es essenziell, Kunden schnell und übersichtlich vor Augen zu führen, welche kulinarischen Genüsse angeboten werden. Nicht selten wird schlichtweg vergessen, dass es in der Systemgastronomie in der Regel schneller zugeht, als in der herkömmlichen Gastronomie. Folglich haben Kunden weniger Zeit, sich für ein Angebot zu entscheiden. Um so wichtiger ist es, dass das Raumkonzept genau an diesen Umstand angepasst wird. Bei der Einrichtung sollte daher darauf geachtet werden, dass das Angebot von nahezu jeder Position im Raum eingesehen werden kann. Dementsprechend sollten Raumkonzepte für die Systemgastronomie so gewählt werden, dass der Verkaufsraum möglichst offen gestaltet und der Weg zur Theke kurz ist.

Weiterführende Links:

Hygge – an diesem Trend kommt auch die Gastronomie nicht mehr vorbei, LEINENLOS 3. Mai 2018

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
46 ⁄ 23 =


Lesen Sie weiter:
Logo Eisprinzessinnen
Gastro-Gründergeschichte: Die Eismanufaktur „Eisprinzessinnen“ in Altona

Eine ungewöhnliche und erfolgreiche Gastro-Gründergeschichte: Zwei Architektinnen eröffnen ein Eiscafé besonderer Art.

Schließen