ROK – Erste Eindrücke eines neuen Gastro-Konzeptes

Ganz im Stillen wurde das Geheimnis hinter der abgeklebten Scheibe von ROK – Rock our Kitchen gelüftet:

Seit Anfang Januar haben John Ehlerding und Till Witten den Betrieb in ihrem neuen Gastronomiebetrieb aufgenommen. Ein leiser Start ohne viel Presse-Rummel: Soft Opening nennt man das. Den beiden Firmengründern war es wichtig, den Betrieb erst einmal einzufahren, das Team zu einer eingespielten Mannschaft aufzubauen und aus den ersten Erfahrungen zu lernen, um noch Korrekturen und Verbesserungen einbringen zu können.

Etwas Besonderes ist dieses Gastronomie-Konzept in mancherlei Hinsicht:

  • Das Speisenangebot ist natürlich ein zentraler Punkt: Es geht um gutes, originelles Essen, nicht teuer und sowohl für die Mittagspause geeignet, wenn Gäste nicht viel Zeit haben, als auch für ein genussvolles Restaurant-Erlebnis am Abend. Kreativ interpretiert werden Pizza und frische Salate.
  • Kombiniert ist das Speisenangebot mit ausgezeichneten, interessanten Weinen für jeden Geldbeutel.  Im Stil einer Weinbar kann man Weine verschiedenster Preisklassen verkosten und das in legerer, aber dennoch stylisch schöner Atmosphäre.
  • Der Gast ist eingeladen, in der Küche mitzuwirken, daher der Name Rock Our Kitchen: Dafür geht man an die Theke im Bereich der offenen Küche und wählt Pizza-Boden und  Belag für seine Pizza aus oder komponiert die Zutaten, aus denen der persönliche Salat-Genuss entstehen soll. Das Konzept setzt auf Individualisierung der Speisen und eine ganz neue Interpretation von Pizza und Salat.  Wer bei ROK an eine typische Pizzeria denkt, wird über das Genuss-Erlebnis, das ihn erwartet, überrascht sein!
  • In der Küche mitmischen ist ein Kann, kein Muss: Die Gäste können auch eine der originellen ROK-Kreationen von der Karte wählen und dürfen sich dem Geschmack des ROK-Teams anvertrauen.
  • Dazu kommt eine in Deutschland wirklich neuartige digitale Unterstützung an verschiedenen Stellen im Ablauf.

Navigieren Sie mit dem Mauszeiger über das Bild oben und Sie bekommen einen ersten Eindruck: Eingebettet ist dieses Gastronomie-Erlebnis in ein modernes, elegantes Ambiente, das mit vielen liebevollen Details begeistert.  Manches entdeckt man erst auf den zweiten Blick: Ein Schwarm hölzerner Pizza-Löffel an der Decke im vorderen Bereich, die Leuchtschrift, deren Text sich erst dem interessierten Betrachter erschließt („smile, eat, talk, laugh, drink, kiss“) – es macht Lust, sich umzuschauen.

  • Rock our Kitchen - Logo
    Rock our Kitchen - Ein neues Gastronomiekonzept wurde Wirklichkeit

Nutzung neuer digitaler Möglichkeiten ist ein wesentliches Merkmal, auf das die beiden ROK-Gründer setzen. Gleich am Eingang bekommen die Gäste einen sogenannten Tracker. Danach geben sie ihre Bestellung im Küchenbereich auf. Wenn das Essen fertig ist, gibt der Tracker ein Signal und man holt sich die Bestellung aus dem Küchenbereich. Gezahlt wird nach der Mahlzeit am Empfangscounter, der Tracker hat die Daten gespeichert, lästiges Warten auf die Rechnung entfällt. Das ist besonders hilfreich, wenn es in der Mittagspause schnell gehen soll.

Für den Genuss am Abend werden die Speisen an den Tisch gebracht. Durch den Tracker wird der Gast frei in der Wahl seines Lieblingsplatzes und er kann auch nach dem Essen problemlos in den Bar-Bereich wechseln; die Zuordnung der Bestellung ist über den Tracker mühelos möglich.

Rock our Kitchen ist ein aus den USA inspiriertes, neues Restaurant-Konzept, das dem aktuellen Zeitgeist entspricht. ROK liegt sehr zentral in der Hamburger Innenstadt in der Lilienstraße, parallel zur Mönckebergstraße. Ein guter Anlaufpunkt für eine Pause beim Shopping und eine Bereicherung der Innenstadt für einen genussvollen Abend. LEINENLOS empfiehlt: Hingehen und Ausprobieren, es lohnt sich!

Rock our Kitchen
Lilienstraße 9
20095 Hamburg

LEINENLOS, 31. Januar 2017

Weiterführende Links:

Schon im Kindergarten planten wir eine Würstchenbude, John Ehlerding und Till Witten im Gespräch mit LEINLOS am 1. Juli 2016

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.