Spirituosen: Zwei Innovationen bei Gin und Rum

Das Interesse der Verbraucher an neuen Geschmackserlebnissen ist ungebrochen. Das hat auch den Umsatz an zuckerfreien Bittergetränken in 2020 und 2021 beflügelt. Unübersehbar ist der weltweit anhaltende Erfolg von Longdrinks, insbesondere Gin und Tonic, aber auch hochwertiger Rum mit neuen Rezepturen ist seit geraumer Zeit auf dem Weg, ein Lifestyle- und Trendgetränk zu werden. Authentizität und Markenbildung sind dabei wichtig.

Sowohl Gin als auch Rum haben den Wein- und Spirituosenhändler Dirk Delventhal, Inhaber von einem der größten Wein- und Spirituosenhandlungen in Hamburg, zu zwei innovativen Produkten inspiriert, die er mit gutem Marketinggefühl und persönlicher Begeisterung mit namhaften Partnern in diesem Jahr neu auf den Markt gebracht hat. Zusammen  mit Dirk Niepoort, Weinliebhabern bekannt von dem in Portugal produzierten „Fabelhaft“ Wein und der Nordik Edelbrennerei aus Jork im Alten Land entstand ein „Fabelhaft“ Gin. Ebenfalls zusammen mit Nordik entstand ein deutscher Rum, der marketingwirksam auf den „Wellerman-Shanty“ setzt, mit dem der schottische Briefträger Nathan Evans in der ersten Jahreshälfte weltweit die Charts stürmte.

  • Fabelhaft Gin
    Fabelhaft Gin - ein Dry Gin von Dirk Niepoort mit 9 verschiedenen Botanicals

Fabelhaft Gin

Eine phänomenale Entwicklung legt nach wie vor die Trend-Spirituose Gin hin. Der Gin-Absatz wächst zwar bei weitem nicht mehr so stark wie in den vergangenen Jahren, bewegt sich aber inzwischen mit über 20 Millionen Flaschen auf einem recht hohen Mengenniveau. Grund genug für Weinguru Dirk Niepoort auch in dem Bereich der hochprozentigen Spirituosen etwas neues auszuprobieren. Auch wenn er nach wie vor Weinmacher mit Herz und Seele ist, hat Niepoort nun einen eigenen Gin vorgestellt, dessen Name die Wein-Community aufhorchen lässt: Fabelhaft Gin. Dieser Gin, den er zusammen mit der Nordik Edelbrennerei kreiert hat, ist mit seinen Botanicals auch eine Referenz an das Dourotal. Hervorzuheben sind daran die Blüten eines kleinen Strauchs, die wie Trauben bei einem besonderen Wein, für den Fabelhaft Gin von Hand gepflückt werden: die Zistrose.

Fabelhaft Gin ist ein Dry Gin mit einer vielversprechenden Kombination aus 9 verschiedenen Botanicals: Wacholder, Zistrose, Zitrone, Kardamom, Limette, Rosmarin, Tee, Koriander und Orange. Alle diese Zutaten kommen aus den Niepoort Weinbergen im Duoro-Tal in Portugal und verleihen dem Gin seinen ganz eigenen Geschmack und Stil. Die Botanicals werden einzeln destilliert und erst nach dem Brennen der geheim gehaltenen Rezeptur folgend zusammengeführt. Spätestens bei diesem Verfahren ist die Assoziation zu einer Cuvée aus Rebsorten nicht weit. Abschließend wird noch ein geringer Anteil des Zistrosen-Mazerats dem Gin beigeben, um diese Signature-Note zu akzentuieren und vielschichtiger zu gestalten. Destilliert wird der Gin in Deutschland. Mit einem Alkoholgehalt von 40% ist er relativ mild. Und nicht nur der Name, auch das Etikett macht den Gin zu einem Teil der erfolgreichen Fabelhaft-Kollektion von Niepoort.

Die Zitrusaromen verleihen dem Fabelhaft Gin seine frische, mediterrane Note. Doch auch deutlich herbere Aromen sind präsent. Das gibt ihm zusätzliche Tiefe, was bei einem guten Gin Tonic absolut gefragt ist. Aber auch ein Schluck des reinen Gins überzeugt mit seiner Vielschichtigkeit – entweder ganz pur oder mit einem Eiswürfel im Glas.

Wellerman’s Spiced Rum

Spirituosen legten 2020 im Handel deutlich zu. Auf den ersten drei Plätzen der Branchen-Hitparade platzierten sich Wodka, Halbbitterliköre und Rum. Ein riesiger Erfolgsfaktor für den Rum-Markt ist die Vielfalt der Spirituose. Gefragt ist hochwertiger Rum, neue Rezepturen und gute Qualität. Gerade für Gastronomen und Barkeeper ist es wichtig, dass sie mit guten Rezepten und ausgefallenen Cocktails bei den Gästen punkten. Das Potential zum Lifestyle- und Trendprodukt hat Rum allemal.

Das Seemanns-Lied über den historischen Rum-Lieferanten Wellerman ist in 2021 zu einem weltweiten gemeinschaftlichen Musik-Erlebnis geworden – das inspirierte Dirk Delventhal zu einer Spirituose auf Rum-Basis, die ganz im Zeichen dieses Shantys über den historischen Rum-Lieferanten Wellerman steht. In der Nordik Edelbrennerei & Spirituosen Manufaktur in Jork in Niedersachsen wird dafür ein Jamaica Rum mit Toffee und einer Prise Meersalz angereichert. Abgefüllt wird mit einem Alkoholgehalt von 38 Prozent. Das Aroma ist zart, vollmundig und nicht aufdringlich – angenehm mild. Daher kann man ihn einfach pur genießen oder einen Eiswürfel hinein tun – mehr braucht es nicht.

Bezugsquelle: Wellerman’s Spiced Rum, Weinoutlet Hamburg

LEINENLOS, 23. August 2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
22 ⁄ 2 =