Deutscher Gastro Gründerpreis 2023: Das sind die Top 10!

Der Deutsche Gastro Gründerpreis 2023 biegt auf die Zielgerade ein. Jury und Social-Media-Fans haben im Januar die Top 10 der Bewerber bestimmt, die im Halbfinale am 3. Februar in Augsburg ihr Startup vor der Jury präsentieren dürfen. Die Jury entscheidet anhand von zehnminütigen Live-Pitches, welche fünf am 10. März auf der INTERNORGA um den Hauptgewinn kämpfen dürfen.

Koreanisches Streetfood, Precision Nutrition, Kebab brutal lokal, naturnahe Systemgastronomie oder Empowerment sozial benachteiligter Menschen: Die eingereichten Konzepte zum Deutschen Gastro Gründerpreis 2023 punkten wieder mit jeder Menge großartiger und ausgefallener Ideen für die Zukunft der Gastro-Branche. Dementsprechend schwierig war die Aufgabe für die Jury, die in den vergangenen Wochen nach den drei Hauptkriterien Innovation, Wirtschaftlichkeit und Gründerpersönlichkeit neun der Kandidaten für das Halbfinale bestimmen durfte.

Folgende zukunftsweisende Konzepte stellen sich am 3. Februar 2023 in Augsburg live dem Votum der Branchenexperten:

Als zehnter Finalist und Gewinner des Social-Media-Votings ist außerdem dabei:

Die Reihenfolge der Teilnehmer ist zufällig und stellt keine Platzierung dar. Die daraus von der Fachjury ermittelten Top 5 pitchen am 10.März im Finale live auf der INTERNORGA um den Hauptgewinn.

Rückblick zum Deutschen Gastro-Gründerpreis, Internorga 2022

Einen Eindruck von dem bewegenden, spannenden, emotionalen Finale des Deutsche Gastro-Gründerpreis Wettbewerbs auf der Internorga 2022 geben die Bilder auf dem nachfolgenden Slider. Es lohnt sich also in jedem Fall am 10. März in Hamburg bei der finalen Entscheidung dabei zu sein.

  • Münchner Spitzenkoch Tohru Nakamura moderiert das Finale
    Münchner Spitzenkoch Tohru Nakamura moderiert das Finale

Manfred Troike, 29. Januar 2023

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner