UA-37643328-1 Restaurant Trüffelschwein – Time to say Good Bye | Leinenlos

Restaurant Trüffelschwein – Time to say Good Bye

Manche Nachrichten erfüllen mich mit Wehmut: Das Trüffelschwein Restaurant in Hamburg-Winterhude hat für immer geschlossen.

Ich erinnere mich noch genau an den Tag im Oktober 2013, als ich mittags zum ersten Mal das neu eröffnete Restaurant „Trüffelschwein“ in Winterhude betrat. Ich bestellte eine schlichte Kürbiscremesuppe von der Mittagskarte und … wow … ich war unglaublich überrascht: Eigentlich ein schlichtes Gericht, aber dieser Geschmack, dieser Genuss! Ich bin dann noch einmal zu einem Abendmenü dort gewesen und war sofort überzeugt, hier etwas ganz Besonderes entdeckt zu haben.

  • Trüffelschwein Restaurant Hamburg
    Das Trüffelschwein-Restaurant an seinem ersten Geburtstag

Diese Einschätzung war richtig: 2015 erkochte Kirill sich seinen ersten Stern, den er in den Folgejahren auch erfolgreich verteidigt hat. Der Stern hat sicher auch dazu beigetragen, dass sich nach der anstrengenden Zeit des Starts in die Selbständigkeit der Erfolg dauerhaft eingestellt hat. Im Jahr 2018 eröffneten Kirill und Jana Kinfelt dann ein weiteres Restaurant. „Kitchen & Wine“ in der HafenCity ist mit 250 Quadratmetern und Platz für etwa 70 Gäste deutlich größer. Der Schwerpunkt lag hier von Anfang an auf gehobener Bistro-Küche und exquisitem Weingenuss. Als Restaurantleiter und Chef-Sommelier bestimmt Maximilian Wilm seit August 2018 die Karte, auf der mittlerweile 400 Weine zu finden sind. Er holte zweimal den Titel als bester Sommelier Deutschlands.

Anfang 2020 ging überraschend der Stern des Trüffelschwein verloren. Hinzu kam dann die Pandemie und veränderte vieles. Wirtschaftliche Einbußen waren unvermeidlich und Kirill Kinfelt begann, sich Sorgen um seine Existenz zu machen. Im Mai 2021 änderte er das Konzept: Das Trüffelschwein wandelte sich zum Bistro mit anspruchsvoller Küche. „Bistronomie“ ist der neuer Begriff dafür, eine Symbiose aus Bistro-Kultur und Feinschmeckerküche. Das Konzept kam an, denn es passte zu der ohnehin immer schon etwas legeren Atmosphäre im Trüffelschwein und Kirills Leidenschaft für eine unkomplizierte Küche aus frischen, guten Produkten. Der bereits bestehende Verkauf eigener Feinkost-Spezialitäten wurde mit einem Online-Shop erweitert.

Den Übergang ins Jahr 2022 hat das Trüffelschwein dann nicht mehr geschafft. Nach 9 Jahren haben Jana und Kirill ihr Trüffelschwein für immer geschlossen. Das hat auch persönliche Gründe. Gastronomie ist anstrengend. Beide wollen es jetzt ein wenig ruhiger angehen lassen. „Kinfelts Kitchen & Wine“ in der HafenCity bleibt den Fans des „Trüffelschwein“ erhalten. Das Team wechselt den Standort und das Menü bleibt ohnehin von Kirill inspiriert.

Manfred Troike, 10. Januar 2022

Weiterführende Links:

Der Gast als Trüffelschwein – Gaumenüberraschungen garantiert, LEINENLOS,  November 2013

Das Trüffelschwein-Restaurant feiert Geburtstag, LEINENLOS, Juli 2014

Trüffelschwein: Geburt eines Sterne-Restaurants, LEINENLOS-Video, 2014

Kinfelts – Das „kleine Trüffelschwein“ in der HafenCity, LEINENLOS, Dezember 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
24 ⁄ 2 =