Digitale Speisekarte: Vor- und Nachteile für Gastro-Gründer

Die Speisekarte ist das Aushängeschild Deines gastronomischen Konzepts. Sie ist der erste entscheidende Kontaktpunkt zwischen Dir und Deiner Zielgruppe. In der Speisekarte zeigst Du Deinen Gästen, dass Du ein tiefes Verständnis für ihre Vorlieben und ihren Geschmack hast.

Aber wie baust Du dieses Verständnis für den Geschmack Deiner Gäste auf? Die meisten Gastro-Gründer gehen intuitiv vor. Sie verlassen sich bei der Festlegung von Gerichten und Preisen auf ihren guten Geschmack und persönliche Erfahrung. Dieses Vorgehen birgt das Risiko von verpassten Chancen für die Zukunft Deiner Gastronomie.

Eine systematische Herangehensweise an das Projekt Speisekarte eröffnet Chancen für die Strukturierung Deines Angebots. Es ist ein zuverlässiger Weg zu mehr Empathie gegenüber Deinen Gästen und schnellerem geschäftlichen Erfolg.

Wie Du systematisch die perfekte Speisekarte für Deine Gäste findest

In der Start-up-Welt ist der Begriff Validated Learning bekannt. Es ist ein systematischer Ansatz zur Entwicklung eines Produktes bzw. einer Dienstleistung. Dabei geht es darum, innerhalb von Zyklen den Wert eines Produktes für den Kunden zu erhöhen.

Man kann den Prozess des Validated Learnings in drei Schritten zusammenfassen:

  1. Annahme aufstellen
  2. Experiment durchführen
  3. Feedback sammeln und Entscheidung treffen.

Bezogen auf die kontinuierliche Verbesserung der Speisekarte Deiner Gastronomie sieht ein Zyklus wie folgt aus:

  1. Annahmen aufstellen: Du stellst Annahmen über potenzielle neue Gerichte oder Änderungen an der Speisekarte auf. Dies könnte beispielsweise die Annahme sein, dass ein veganes Gericht bei Deinen Gästen gut ankommen würde, oder dass ein vorhandenes Gericht durch Hinzunahme einer bestimmten Zutat häufiger bestellt wird.
  2. Experiment durchführen: Du nimmst das Gericht für einen zeitlich begrenzten Zeitraum in Deiner Speisekarte auf, um die Reaktion Deiner Gäste zu messen.
  3. Feedback sammeln: Nach dem begrenzten Zeitraum analysierst Du die gewonnenen Erkenntnisse und triffst auf dieser Basis die Entscheidung, ob die Änderung bleibt oder Du doch lieber zurück zum letzten Stand Deiner Speisekarte zurückspringst.

Danach triffst Du eine neue Annahme und spielst den Zyklus erneut durch. Wenn Du diesen Prozess kontinuierlich verfolgst, dabei intelligente Annahmen triffst und Dir die gewonnenen Erkenntnisse zu Herzen nimmst, verstehst Du Deine Zielgruppe immer besser. Du wirst der optimalen Speisekarte für Deine Gäste und Dein Geschäft Schritt für Schritt näher kommen.

Dein guter Geschmack und Dein Gespür helfen Dir dabei, vielversprechende Annahmen zu treffen. Wenn das Experiment Deine Annahme bestätigt und Deine Gäste die neue Version Deiner Speisekarte offensichtlich besser finden, kannst Du den nächsten Schritt gehen. Aber selbst wenn Du mal daneben liegst, verwandelst Du das durch diesen systematischen Ansatz in einen Gewinn für Deine Gastronomie.

Du kennst jetzt also den Prozess, mit dem Du das Angebot für Deine Gäste systematisch und zuverlässig verbessern und die Konkurrenz hinter Dir lassen kannst. Aber was hat das mit den Vor- und Nachteilen einer digitalen Speisekarte zu tun?

Sicherlich kannst Du Dir vorstellen, dass dieser systematische Prozess des Validated Learnings mit einer klassischen gedruckten Speisekarte mit erheblichem Aufwand verbunden ist. Stell Dir vor, Du willst eine neue Sortierung Deiner Speisekarte ausprobieren oder eine aktualisierte Beschreibung eines bestimmten Gerichtes testen. Selbst minimale Änderungen führen zu Kosten und Zeitaufwand.

Validated Learning ist mit einer klassischen Speisekarte faktisch nicht umsetzbar. Denn es macht keinen Sinn 30 neue Speisekarten für 250 € in Auftrag zu geben, nur um Deine Annahme zu testen, dass Deine Gäste auf ein veganes Gericht warten.

Hier kommt die digitale Speisekarte ins Spiel.

Digitale Speisekarte: Der größte Vorteil für Gastro-Gründer

Wenn Du eine digitale Speisekarte in Erwägung ziehst, könnte Dir dieser Anbieter für eine digitale Speisekarte gefallen. Als Gründer hast Du hier den Vorteil, dass Du weder Hardware kaufen, noch Einrichtungsgebühren bezahlen musst. Die digitale Speisekarte ist sogar umsonst und Du hast weitere Optionen zur Digitalisierung Deiner Gastronomie.

Vorteil 1: Eine digitale Speisekarte ist das beste Tool für Validated Learning

Eine digitale Speisekarte macht die kontinuierliche Verbesserung Deines Angebots erst möglich. Du kannst Gerichte, Preise und Sortierungen innerhalb weniger Sekunden anpassen. Und zwar ohne Kosten und Risiko. Wenn Deine Speisekarte nicht gut ankommt, änderst Du sie einfach wieder.

Diese Flexibilität versetzt Dich in die Lage neue Ideen auszuprobieren und Monat für Monat neue Vorlieben Deiner Gäste zu entdecken. Eine digitale Speisekarte ist das beste Tool für die kontinuierliche Verbesserung Deiner Gerichte. Sie verschafft Dir einen entscheidenden Vorteil gegenüber Konkurrenten, die sich nur langsam verbessern können, weil Sie nicht dem Prozess des Validated Learnings folgen.

Darüber hinaus hat eine digitale Speisekarte weitere Vorteile, die hier nicht unerwähnt bleiben sollen.

Vorteil 2: Verkürzte Wartezeiten

Deine Gäste setzen sich an den Tisch, scannen einen QR-Code und schon können Sie in Deiner Speisekarte stöbern. Selbst in Stoßzeiten kannst Du Dir sicher sein, dass Deine Gäste nicht auf die Speisekarte warten müssen.

Vorteil 3: Besserer Service

In einer idealen Welt sehen Deine Kellner sofort, wenn ein neuer Gast angekommen ist. Schon liegt die Speisekarte auf dem Tisch und die Getränke werden aufgenommen. Guter Service eben.

Doch wir wissen auch, dass es in der Gastronomie auch mal drunter und drüber gehen kann. Plötzlich sind alle Tische besetzt, vor einer Stunde hat sich einer Deiner Kellner krankgemeldet und jetzt ist der Rest des Teams trotz guter Planung im Stress.

Die digitale Speisekarte verbietet Deinen Kellnern nicht aufmerksam zu sein und im nächsten freien Moment an den frisch besetzten Tisch zu gehen und Deine neuen Gäste willkommen zu heißen, im Gegenteil.

Alles, was Dein Personal entlastet, gibt Deinem Team mehr freie Momente, um sich persönlich um Deine Gäste zu kümmern.

Vorteil 4: Hygiene

Vor allem in Zeiten von Corona haben digitale Speisekarten an Akzeptanz dazugewonnen. Diese Entwicklung beschleunigt sich weiter. Deine hygienebewussten Gäste wissen das zu schätzen.

Vorteil 5: Moderne Wirkung auf Deine Zielgruppe

Deine Gäste regeln alles mit dem Smartphone. Sie haben über Google Maps Deine Gastronomie entdeckt und den Weg gefunden. Sie teilen Fotos von dem schönen Abend und den grandiosen Gerichten auf Social Media. Am Ende wollen Sie dann noch mit Google Pay oder Paypal bezahlen und Dir eine positive Bewertung schreiben. Und das ist nicht erst seit zwei Jahren so.

Warum sollten Sie es Dir also übel nehmen, Deine Speisekarte auf dem Smartphone zu betrachten? Im Gegenteil werden sie das als ganz natürlichen nächsten Schritt in der Digitalisierung unseres Alltags wahrnehmen und die Vorteile erkennen.

Du siehst, es gibt viele gute Gründe, sich für den Einsatz einer digitalen Speisekarte zu entscheiden. Das gilt ganz besonders bei der Neugründung eines Restaurants.

Mögliche Nachteile einer digitalen Speisekarte

Das heißt natürlich nicht, dass eine digitale Speisekarte für jeden Gastro-Gründer und jede Zielgruppe die beste Lösung ist. Wenn Du ein sehr hochpreisiges Konzept verfolgst und eine sehr konservative Zielgruppe ansprechen willst, könnte eine digitale Speisekarte nicht den Erwartungen Deiner Gäste entsprechen. Das ist nicht die Regel, aber es sollte hier natürlich nicht unangesprochen bleiben.

Fazit

Die Speisekarte ist das Herzstück Deines gastronomischen Konzepts. Es stellt den ersten Kontakt mit Deinen Gästen her und sollte daher die Vorlieben Deiner Zielgruppe reflektieren. Eine systematische Herangehensweise bei der Gestaltung Deiner Speisekarte bietet Chancen für eine gute Resonanz und einen schnellen geschäftlichen Erfolg.

Durch den Ansatz des Validated Learnings kannst Du intelligente Tests mit verschiedenen Varianten Deiner Speisekarte durchführen, um kontinuierlich Dein Angebot zu verbessern und die Bedürfnisse Deiner Gäste besser zu verstehen.

Die Einführung einer digitalen Speisekarte erleichtert diesen Prozess erheblich, denn Sie gibt Dir die dafür notwendige Flexibilität. Darüber hinaus verkürzt Du die Wartezeiten Deiner Gäste und kannst besseren Service anbieten. Hygienevorteile und eine moderne Wirkung auf die Zielgruppe sind zusätzliche Vorteile.

Trotzdem solltest Du mögliche Nachteile, wie die Nichterfüllung der Erwartungen einer konservativen Zielgruppe, berücksichtigen. Insgesamt bietet die digitale Speisekarte jedoch eine effektive Lösung für Gastro-Gründer, die kontinuierlich ihr Angebot verbessern und sich gegenüber der Konkurrenz behaupten wollen.

7. April 2024, Marwin Budniok

Zum Autor:
Marwin Budniok ist Gründer der Software-Firma Saluun aus Düsseldorf, die auf Anwendungen für die Gastronomie-Branche spezialisiert ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner