Gesellschaftlicher Wandel verändert die Esskultur

Beim Essen geht es immer flexibler, spontaner und individueller zu. Das Dreigangmenü aus Vorspeise, Hauptgang und Dessert verliert an Bedeutung und weicht kreativeren und offeneren Essmöglichkeiten. Der ganz persönliche Ess-Stil definiert inzwischen einen Teil unserer Identität.

Leben und Arbeiten im modernen Alltag sind oft geprägt durch hohen Zeitdruck. Unabhängig davon ist der Anspruch der Menschen an Essen und Lebensmittel in Bezug auf Qualität, Gesundheit und Frische beständig gewachsen. Gesunde Ernährung steht hoch im Kurs. Aber Zeitmangel und ein damit einhergehender Verlust in der Strukturierung des Tagesablaufes sind Ursache dafür, dass die Ernährung von heute spontaner, impuls- und gelegenheitsgetriebener ist. Jeder Dritte sagt, er entscheidet meist ganz spontan und isst, wenn er gerade Zeit oder Hunger hat.

Außer-Haus-Essen, Markthalle

Wie wir essen und was wir essen ist ein Spiegel unseres Alltagslebens. Innerhalb der Woche lösen sich die Essensrhythmen mit drei geregelten Mahlzeiten am Tage bereits auf. Die ständig steigende Mobilität ist dazu der Motor: Wir essen dort, wo wir gerade sind und wann wir Hunger haben: an Bahnhöfen, an Flughäfen, im Nahverkehr, am Büroarbeitsplatz, auf dem Weg zwischen zwei Meetings. Als Folge davon wächst der Außer-Haus-Markt und die Automatenindustrie verzeichnet jährlich steigende Umsätze.

Nachhaltig und gesund, Convenience und Frische, Weltküche und Fusion-Food

Ressourcen-Knappheit, Umweltschutz, Verschwendung, Verpackungsmüll betreffen uns alle, auch im Alltag. Und so ist es nicht verwunderlich, dass diese gesellschaftlich und ökologisch wichtigen Themen sich zunehmend in der Gastronomie widerspiegeln.

Durch den Siegeszug von Convenience-Food hat die Ernährung einen anderen Stellenwert bekommen. Mit vorbereiteten Nahrungsmitteln kaufen wir uns Zeit.

Dass dem Mixen, Mischen und Kreuzen in der Küche keine Grenzen mehr gesetzt sind, ist die kulinarische Folge der Globalisierung. Fusion-Küche wird daher weiter an Bedeutung gewinnen.

Fazit: Gastronomie, die sich an diesen Veränderungen in der Gesellschaft orientiert, kann auf vielversprechende Aussichten für die Zukunft vertrauen.

Der vollständige Artikel zu diesem Thema, findet sich unter Gastivo Inspritation: Zwischen Anspruch und Alltagsstress: Veränderungen in der Esskultur

Manfred Troike, 23. Juli 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
23 − 3 =


Lesen Sie weiter:
Gastro-Außenkonzepte
Besondere Events und temporäre Gastronomie-Konzepte

Pop-up Gastronomie: Der unkonventionelle Ansatz von Pop-Up-Lokalitäten liegt derzeit voll im Trend und zieht Besucher magisch an.

Schließen