Online Jobs finden

Die gegenwärtige Corona Krise hat dazu geführt, dass viele Menschen ihren Arbeitsplatz verloren haben. Allerdings ist dies nicht nur auf die zunehmenden wirtschaftlichen Verluste zurückzuführen. Auch die Ansteckung durch Corona und der damit verbundene Arbeitsausfall für einen längeren Zeitraum kann den Arbeitsplatz des bisher so geschätzten Mitarbeiters gefährden. Mit Corona möchte es kein Unternehmen zu tun haben.

Was tut man aber, wenn man seinen Arbeitsplatz verloren hat? Der Verlust des Arbeitsplatzes ist ein gravierender Einschnitt in das eigene Leben. Damit man keinen finanziellen Engpass erleidet, sollte man sich so schnell wie möglich um einen neuen Arbeitsplatz bemühen. Dazu hier einige Hinweise.

Bewerbung Online, Bild von Gerd Altmann auf Pixabay+++ Anzeige: Dieser Beitrag ist ein Advertorial und beinhaltet Werbung. +++

Stellenanzeigen werden heutzutage fast ausschließlich Online veröffentlicht

Die Suche nach einem neuen Arbeitsplatz führt die meisten Menschen ins Internet. Das ist der richtige Weg, denn die meisten Stellenangebote werden heute fast ausschließlich online veröffentlicht. Gerade in der Corona Krise ist die Suche im Internet die beste Vorgehensweise um einen neuen Job für sich zu finden.

Da viele Menschen derzeit nach einem neuen Job suchen, sollte man die Suche so realistisch wie möglich angehen. Auch wenn viele Jobs online ausgeschrieben werden, heißt das längst nicht, dass es Arbeitsplätze im Überfluss gibt.

Die Konkurrenz ist groß und in der aktuellen Krise orientieren sich viele Menschen beruflich neu. So kann man beispielsweise kaufmännische Stellen online finden, seinen Lebenslauf in Jobportalen hochladen und potentielle Arbeitgeber auf sich aufmerksam machen.

Bewerbung erstellen

Die Bewerbung ist der wichtigste Bestandteil für die Suche nach einem neuen Job. Man muss die Bewerbung heute so gestalten, dass man sie online verschicken kann. Am besten hält man seinen Lebenslauf sowie alle Zeugnisse in digitaler Form zum Upload bereit. Auch ein gut gemachtes, kurzes Bewerber-Video kann einen ersten Eindruck vermitteln und den Bewerber von der Konkurrenz abheben. Es reicht nicht aus, diverse Bewerbungsunterlagen auf Bewerbungsplattformen hochzuladen. Man sollte zusätzlich versuchen, aktiv auf potentielle Arbeitgeber zuzugehen. Auf diese Weise erhöht man die Chancen auf Erfolg.

Weiterhin sollte man nicht annehmen, dass die gleiche Bewerbung für alle potentiellen Arbeitgeber funktioniert. Die Mitarbeiter im Personalbereich merken sofort, wenn der Bewerber eine Vorlage verwendet. Dies erweckt den Eindruck, dass der Bewerber nicht wirklich an diesem konkreten Jobangebot interessiert ist oder sich zumindest nicht intensiv mit den Anforderungen der ausgeschriebenen Position beschäftigt hat.

Stattdessen sollte man sich die Mühe machen, die Bewerbung auf jedes Unternehmen individuell auszurichten. Das dauert zwar etwas länger, man erhöht aber die Chancen auf eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch.

Weiterführende Links:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
29 − 18 =


Lesen Sie weiter:
JVA-Schriftzug
JVA neu interpretiert

Neuerdings liefert die Suchanfrage "JVA Hamburg" eine Restaurant-Adresse auf St. Pauli. Die Abkürzung steht für "Jedermanns Verpflegungsanstalt". Das Restaurant-Konzept setzt...

Schließen