Was macht eigentlich ein Promoter?

Ein Promoter ist ein Repräsentant und Botschafter für bestimmte Produkte, zum Beispiel in der Nahrungsmittelindustrie oder für Dienstleistungs-Unternehmen. Sein Auftritt sorgt für Aufmerksamkeit und Interesse für das beworbene Produkt, das Unternehmen oder die Marke. Je nach Art des Promoting sind die Ziele unterschiedlich – beim Sales-Promoting ist es zum Beispiel der direkte Verkauf für Produkte am Point of Sale. Im Rahmen einer Sampling-Aktion geht es hingegen um das Verteilen von Produktproben und Flyern. Hier sollen in erster Linie für den Kunden Kontakte geknüpft und möglichst viele Verbraucher angesprochen werden. Welche Promotion-Arten gibt es noch, die für Existenzgründer interessant sind?

Verkostungs-/Degustations-Promotion

Frische und Natürlichkeit sind ungebrochener TrendBei einer Verkostungs- oder Degustations-Promotion bewirbt der Promoter Produkte aus dem Lebensmittelbereich wie Snacks, Süßwaren und Getränke. Das ist vor allem bei neu eingeführten Waren aus dem Food-Bereich sinnvoll.

Haben Sie schon einmal versucht einem Bekannten den Geschmack einer Speise oder eines Getränkes zu beschreiben? Das ist sehr schwer bis unmöglich. Man muss das Produkt eben verkosten um einen bleibenden Eindruck zu gewinnen. So kann der Verbraucher das Produkt vor dem Kauf probieren und im direkten Kontakt überzeugt werden.

Im besten Fall wollen Kunden das Produkt anschließend gleich kaufen und mit nach Hause nehmen. Meistens findet die Verkostung direkt im Lebensmitteleinzelhandel statt. Schön ist auch der direkte und aktive Kontakt mit Kunden. So kann die gewünschte Zielgruppe viel besser unter die Lupe genommen und selektiert werden. Sehr oft werden diese Aktionen von Gewinnspielen begleitet. Promoter können übrigens bei speziellen Vermittlungsagenturen gebucht werden, wie zum Beispiel bei Blank und Biehl. Diese haben sich sogar auf bundesweite Verkostungen spezialisiert und stellen deutschlandweit Promoter für Verkostungen zur Verfügung.

Sales-Promotion und Beratungspromotion

Hier tritt der Promoter als Berater gegenüber den Verbrauchern auf und erklärt und präsentiert Produkte und Dienstleistungen. Der Sales-Promoter ist auch gleichzeitig ein Verkäufer und ist aktiv am Absatz der Dienstleistung oder Produkte beteiligt.

Sampling-Promotion

Um ein Produkt oder eine Dienstleistung zu bewerben, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Bewerben heißt in diesem Fall auch „promoten“. Dazu gehören bei Sampling-Aktionen das Verteilen von Werbematerialien, Produktproben und das Verteilen von Flyern. Die Orte, an denen die Verteilung erfolgt, sind so gewählt, dass gleich die gewünschte Zielgruppe angesprochen wird, zum Beispiel ein Einkaufscenter oder eine Fußgängerzone zur Haupteinkaufszeit in großen Städten.

Messen und große Events

Besonders auf Messen und großen Events werden die zuvor genannten Promotion-Instrumente eingesetzt. In der Regel kommen auch noch Messehostessen zum Einsatz, die die Aufgabe der Betreuung der Standbesucher, die Begrüßung und diverse Koordinationsaufgaben übernehmen, wie zum Beispiel Vereinbarung von Terminen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.