Mit Bio-Bewusstsein in der Gastronomie gründen

Nachhaltigkeit und ein Bewusstsein für Bioprodukte und Bioproduktion gehören heute zu den wichtigsten Erfolgsvoraussetzungen in der Gastronomie. Wer sich als grüne Gastronomie beweist, zieht mehr Gäste in das eigene Lokal. Es ist jedoch nicht nur die Speisekarte, die für ein solches Image zählt. Was sind die wichtigsten Bereiche für eine umweltbewusste Arbeit?

Streetfood

Auch Street Food lässt sich umweltbewusst verkaufen

Street Food gehört gerade bei der Gründung in der Gastronomie zu den wichtigsten Arbeitsfeldern. So lange das Publikum noch nicht in das eigene Lokal kommt, kann es sich empfehlen, wenn der Verkäufer einfach zu seinem Publikum kommt. Mit dem Verkauf auf der Straße werden die eigenen Produkte sehr gezielt an den Mann oder die Frau gebracht. Es gibt vom Verkaufsstand über den Bauchladen, vom Kleinbus bis zum Lastenfahrrad ganz unterschiedliche Verkaufsmöglichkeiten. Mit ihnen können Produkte flexibel an großen Plätzen verkauft werden.

Während sich auf der einen Seite eine besondere Flexibilität im Verkauf ergibt, stellt Street Food den Verkauf auf der anderen Seite auch vor neue Herausforderungen. Insbesondere im Bereich der Umweltverträglichkeit sollte das eigene Konzept gezielt geplant werden. Erstens empfiehlt sich ein ausreichend großer Abfallbehälter vor Ort. Das sorgt dafür, dass Käufer Servietten oder gebrauchtes Besteck leicht loswerden und der Verkaufsort sauber bleibt. Zweitens trägt die Verwendung eines nachhaltigen Bestecks zum grünen Image bei.

Viele Verbraucher schätzen ein sauberes Einwegbesteck aus Holz oder Einweg-Biobecher. Biobecher können auch mit dem Logo eines Unternehmens bedruckt werden. Viele Kunden werden den Becher auch privat verwenden und so Werbung für das Unternehmen machen. Drittens sollten ausreichend Aschenbecher vor Ort zur Verfügung gestellt werden. Das sorgt dafür, dass auch Raucher gerne beim Kauf verweilen und die heiße Asche nicht mit anderem Abfall vermischt wird.

Nach wie vor gibt es viele Raucher in der Gesellschaft, die gerade gutes Street Food schätzen. Deren Bedürfnisse sollten beim Verkauf ebenfalls berücksichtigt werden. Wenn die Aschenbecher passend platziert werden, kann zudem dafür gesorgt werden, dass die Raucher sich an der passenden Stelle platzieren und Nichtrauchern nicht in die Quere kommen.

Der Restaurantverkauf bringt eigene Anforderungen mit sich

Für die Arbeit im Restaurant sind andere Schwerpunkte wichtig. Hier kann die richtige Einrichtung dafür sorgen, dass die Arbeit der Küche schnell und effizient vorankommt. Eine Restaurant-Küche mit einer komfortablen Abfalltonne kann in den entscheidenden Momenten Zeit sparen oder Stress reduzieren.

Ein gut eingerichtetes Wertstoffsammler-Sortiersystem bringt weitere Vorteile bei der Arbeit in der Gastronomie mit sich. Das entsprechende System sorgt dafür, dass direkt sortiert wird und keine Zeit für ein nachträgliches Sortieren notwendig ist. Außerdem können durch einen gut sortierten Müll erhebliche Kosten bei der Abfallentsorgung eingespart werden.

Wer die Abläufe der eigenen Produktion genau prüft, kann oft auch Abfall reduzieren. Um Abfall zu reduzieren, sollte jedoch nicht am Platz im Mülleimer gespart werden. Das Gegenteil ist der Fall: Wo immer ausreichend Platz in der passenden Tonne zur Verfügung steht, sortiert sich der Müll wie nebenbei.

Neben einer Übersicht über den anfallenden Abfall empfiehlt sich auch eine genaue Planung mit den vorhandenen Ressourcen. Wer zielgenau einkauft, muss weniger wegwerfen. Ganz entscheidend ist die Reduktion von Verpackungsmaterialien. Im Großeinkauf oder von Bioproduzenten lassen sich heute Produkte auch ohne viel Verpackungsmaterial einkaufen. Dadurch fällt ein Großteil des Abfalls gar nicht erst an.

Um die Standpfeiler der eigenen Nachhaltigkeit optimal auszurichten, empfiehlt sich eine gemeinsame Besprechung aller Beschäftigten. Manchmal haben auch Gäste  gute Ideen, durch die die Nachhaltigkeit des eigenen Unternehmens verbessert werden kann. Kreative Ansätze können hier gezielt aufgegriffen und für das eigene Image genutzt werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
14 + 16 =


Lesen Sie weiter:
Gastro-Trends mit mit Spot-Light
Kuriose Gastro-Trends

Mit kuriosen Konzepten versuchen Gastromiebetreiber sich aus der Masse abzuheben. LEINENLOS hat drei ungewöhnliche Ansätze entdeckt.

Schließen