Lokal 1 macht „kreative Pause“

Einen bitterbösen Beitrag schreibt DIE ZEIT im Mai 2015 über das Konzept von Lokal 1 in Hamburgs Schanzenviertel:

Die Gründer des Lokal1 waren zwei zweite Männer: Hagen Schäfer, der Küchenchef in Tim Mälzers Bullerei, und Robert Wullkopf, nach eigenem Bekunden „zwanzig Jahre Chef und der wahre Koch des Tafelhauses“, das Gäste mehr mit Christian Rach verbinden. Sie haben sich 2011 selbstständig gemacht – am Ende der Kampstraße, wo ein Tor zum früheren Schlachthof führt. Der Auftritt der beiden erinnert deutlich mehr an Mälzer als an Rach. Da mischt sich Unterschicht-Attitüde (die Anrede lautet „Moin, moin“ oder „Mahlzeit!“, das Menü heißt „Abendbrot“) mit verquasten Ansagen in seltsamer Diktion („In unserem Restaurant schlägt unser Herzblut für die heimischen Produkte der Saison und das Wiederaufleben der E S S Kultur“).

Wobei das mit dem Abendbrot ernst zu nehmen ist. Vor der Karte kommt tatsächlich eine angegrillte Graubrotschnitte mit einem Radieschen, mariniertem Fenchel, Bärlauchpesto und geräuchertem Schmand. Eine nette Geste, aber sicher nicht gut fürs Geschäft. Nach so einem Küchengruß bestellt kaum einer mehr das volle Sechs-Gänge-Menü. (…)

Schäfer und Wullkopf verstehen ihr Handwerk, doch man spürt nichts vom Herzblut, vom Ehrgeiz, mit irgendwas die Nummer eins zu sein.

Quelle:

Michael Allmaier, „Wo guter Geschmack gar nicht erst entsteht: Das Lokal1 im Schanzenviertel“,
DIE ZEIT Nr. 19/2015

Lokal1 macht PauseNun hat Lokal 1  geschlossen.

„30. April 2016 schließt das Lokal mit kreativer Pause“ heißt es auf der Homepage.

Das Thema Regionale Küche, handgemacht und mit dem Begriff Nachhaltigkeit geschmückt hat allein wohl nicht für einen dauerhaften Erfolg ausgereicht.

LEINENLOS, 03. Mai 2016

 

Nachtrag vom 30. Mai 2016

Neuer Nutzer der Räume des ehemaligen Lokal1 ist nun Thomas Sampl, der langjährige Küchendirektor des VLET, der sich kürzlich selbstständig gemacht hat. Er wird die Räumlichkeiten als Produktionsküche für sein Catering-Angebot nutzen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.