Lieferdienste – Was bringt mir das?

Lieber der eigene Lieferdienst oder doch gemietete Fahrer? Oder ein System, das die Lieferungen verwaltet? Der Markt rund um Essenslieferungen hat einiges zu bieten. Hier finden Sie eine Übersicht, welche Anbieter für Gastronomen und Caterer interessant sind.

Grundsätzlich kann man zwei Arten von Lieferdiensten unterscheiden: Entweder das Restaurant beschäftigt selbst Fahrer oder es engagiert einen externen Lieferservice, dessen Fahrer die Gerichte zu den Kunden bringen.

Für die eigenen Lieferdienste gibt es zahlreiche Internet-Portale, die die Online-Bestellungen ankurbeln wollen. Und dann sind da auch noch die Software-Anbieter, die ein Verwaltungssystem für Lieferdienste bereitstellen.

Lieferdienste und -plattformen für Restaurants

Kunden suchen heute vermehrt über solche Portale nach einem Restaurant, das zu ihnen liefert und gehen selten direkt über die Restaurant-Website. Wer also nicht auf den Portalen vertreten ist, riskiert nicht gefunden zu werden. Diese Abhängigkeit der Gastronomen von den Lieferungsplattformen und insbesondere die undurchsichtigen Provisionsmodelle werden häufig kritisiert.

Food DeliveryDer Aufbau eines eigenen Lieferdienstes lohnt sich erst ab einem größeren Bestellvolumen von ca. 20-30 Bestellungen am Tag. Wenn Restaurants mit externen Anbietern arbeiten möchten, ist es wichtig, sich genauestens darüber Gedanken zu machen, für welchen Lieferservice man sich entscheidet. Dabei spielen Erfahrung und Kompetenz des Anbieters sowie die Transportmittel eine Rolle. Nicht jedes Essen kann mit Fahrrädern transportiert werden, weil die Qualität der Speisen darunter leidet. Zum anderen müssen sich die Restaurants darüber klar sein, dass sie ihren guten Namen nach außen tragen und das sollte man nicht mit jedem beliebigen Anbieter machen.

Eine Lieferplattform für Caterer

Viele Gastronomiebetriebe sind nicht nur Restaurants sondern bieten auch einen Catering Service an. Über die Plattform CATERWINGS können Caterer von Firmen und Privatkunden gebucht werden. Die Markenidentität der Gastronomen soll dabei erhalten bleiben.

An CATERWINGS geht ein gewisser Prozentsatz des Gesamtbetrags jeder Bestellung, die der Caterer liefert. Dafür erhält er ein umfassendes Leistungspaket. Neben dem Online-Marketing über die Plattform bietet das Unternehmen auch Offline-Marketing, zum Beispiel in Form von Veranstaltungen an. Außerdem verfügt Caterwings über ein internes Team aus Gastronomen, das bei der Angebotserstellung hilft. Die Rechnungsstellung übernimmt das Unternehmen ebenfalls. Neu ist eine Kooperation mit EventInc, über die Bestellungen für die Caterer eingehen können.

Seit elf Jahren im Geschäft: Der Lieferdienst resto-in

Externe Lieferdienste sind ein Neuerscheinung? Falsch. Der Lieferdienst resto-in fährt schon seit elf Jahren Speisen für Restaurants aus. Dabei setzt das Unternehmen auf Autos statt auf Fahrräder.

In den letzten Jahren ist die Nachfrage nach Lieferdiensten stark gestiegen. Dies ist u.a. darauf zurückzuführen, dass wir alle länger arbeiten, wodurch weniger Zeit zum Einkaufen und Kochen übrig bleibt. Zum anderen spielt der Umgang mit Online-Shops und Apps eine immer größere Rolle in unserem Alltag. Für Restaurants ist es wichtig einen Lieferdienst anzubieten, um dieser Entwicklung gerecht werden können. Letztendlich haben wir in Deutschland inzwischen eine stark serviceorientierte Kultur und ein Lieferdienst ist eine Erweiterung des Serviceangebots von Restaurants für ihre Kunden.

Lieferdienste und Kosten

Anbieter Art Kosten
Lieferheld

Pizza.de

Plattform für eigenen Lieferdienst
990 Euro Einrichtungspreis
+ 20 Euro/Monat
+ 12-15 % Provision/Lieferung
+ 2,5 % bei Online-Bezahlung*
Foodora externer Lieferdienst
ca. 25-30% Provision pro
Lieferung*
Lieferando Plattform für eigenen Lieferdienst
ca. 12-15% Provision pro
Lieferung*
*Da viele Anbieter ihre Provisionen nicht offenlegen, handelt es sich bei den Kosten um Schätzwerte.

Weiterführende Informationen

Gastronomie wird digitaler: Mehr zu diesem Thema finden Sie im kostenlosen Ratgeber „Digitale Gastronomie“ von CentralPlanner. Dieses eBook bietet einen einfachen Überblick über die neuen Technologien für Gastronomen.

 

Online Reservierungssystem CentralPlanner


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.