Kurz vorgestellt: Zwei innovative Gastro-Konzepte

Wiener Inspirationen

Kleine Unternehmen mit vergleichsweise geringer Start-Investition sind oft gerade wegen ihres innovativen Ansatzes erfolgreich und können so zur Inspirationsquelle für andere Gastro-Startups werden. Zwei solcher bemerkenswerten Gastro-Konzepte sind mir bei einem Besuch in Wien begegnet. Beide wurden im Mai 2013 eröffnet und haben gerade ihren 1-jährigen Geburtstag gefeiert. Und beide Konzepte waren für den Leaders Club Award 2013 nominiert.

Loca„, Konzept: Gesundes, lokales Essen

Loca, gesund speisen in WienHinter Loca steckt ein erfrischend einzigartiges Konzept, das verschiedene Ernährungsweisen auf geschmackvolle Art und Weise verbindet. Loca bietet Gerichte, die sowohl kohlenhydratarme als auch eine fettreduzierte Ernährung unterstützen. Inhaber ist Andreas Kurz zusammen mit einem Partner, der sich um die Geschäftsführung kümmert.

Das Einrichtungskonzept: Tolle persönliche Kommunikation mit offener Küche, Atmosphäre wie in einer Wohnküche zu Hause. Farbgebung ist schlichtes schwarz-weiß, nichts soll vom Genuss ablenken, die Farbe kommt vom Teller, das Essen steht im Vordergrund.

Das Motto: Low carb – low fat – local

Low Carb.
Eine Mahlzeit, bei der fast voll und ganz auf Kohlenhydrate verzichtet wird, ist nicht nur leicht bekömmlich, sondern kann auch toll schmecken.

Low fat.
Wer von Fett ablässt, muss im Loca nicht auf Geschmack verzichten. Die kulinarischen Kreationen im Loca beweisen, dass auch ein fettarmes Menü ein dickes Lächeln ins Gesicht zaubern kann.

Local.
Im Loca kommen nicht nur Liebhaber der ausgefallenen Küche auf ihre Kosten. Auch für den bodenständigen Gourmet gibt es Allerlei aus der traditionellen österreichischen Küche zu entdecken. Zum Einsatz kommen saisonale Zutaten aus der Region.

Kennzahlen:

  • 24 Sitzplätze innen, im Sommer im Garten zusätzlich 24 Außenplätze
  • Fläche: 60 qm insgesamt, 40 qm Gastraum
  • Durchschnittliche Gästezahlen pro Tag: mittags ca. 18 Gäste, abends 16- 18 Gäste
  • Mitarbeiterzahl: 2 feste Mitarbeiter ergänzt um einen Aushilfspool mit 8 Leuten
  • Durchschnittsumsatz: mittags 19,50 € pro Person, abends 54 € pro Person
  • Investitionssumme: 125.000 €
  • eröffnet am 13. Mai 2013

 

Vorstellungsvideo zu „Loca“

 

Veganista„, Konzept: Vegane Eisdiele

Veganista, veganer Eissalon in WienIdeengeberinnen, Inhaberinnen und Geschäftsführerinnen von „Veganista“ sind die Schwestern Susanna Paller und Cecilia Blochberger. Ihr Traum und ihre Leidenschaft: ehrliches und köstliches Eis herzustellen, ohne künstliche Aromen, Farbstoffe oder Pulver. Mit einer Vorbereitungszeit von 1 1/2 Jahren  haben sie ihr eigenes Familienunternehmen gegründet den ersten veganen Eissalon in Wien eröffnet.

Neben dem veganen Ansatz gründet sich ihr Konzept auf gesundes und regionales kombiniert mit ungewöhnlichen Ideen, z.B. Feigen-Eis, Basilikum-Eis, Heidelbeer-Lavendel. Besondere Sorten werden mitunter nur für einen Tag produziert und vorab auf der Facebook-Seite des Unternehmens angekündigt. Das weckt Neugier und zieht Kunden an.

Die Einrichtung ist minimalistisch,  passend zum natürlichen, gesunden Eis-Konzept. Den größten Schmuck im Laden bilden die grün gemusterten Fliesen des Fußbodens.

Obwohl die Lage zwar zentral nahe dem Museumsquartier in Wien ist, muss man die sog. kleine Lage eher als ungünstig bezeichnen: Der Laden liegt in einer Nebenstraße mit wenig Laufkundschaft. Er wird nicht einfach so wahrgenommen, man muss schon wissen, dass er dort ist und gezielt dorthin gehen. Dennoch hat das Konzept von Veganista eingeschlagen. Die beiden Schwestern blicken auf ein erfolgreiches erstes Geschäftsjahr zurück und konnten am 28. Mai ihr 1-jähriges Unternehmensjubiläum feiern.

Kennzahlen:

  • Sitzplätze: 8  (5 innen, 3 außen, mehr ist nicht erlaubt)
  • Durchschnittliche Gästezahlen pro Tag: 200 bis 400
  • Durchschnittlicher Umsatz pro Gast: 6 €
  • Mitarbeiteranzahl: Im Sommer 10 Mitarbeiter, im Winter 3 bis 4 (die beiden Inhaberinnen mitgezählt)
  • Fläche: Verkaufsraum ca. 20 qm, Gesamtfläche ca. 40 qm
  • Investitionssumme: 150.000 € (inkl. Corporate Design und Startup-Kosten)
  • eröffnet am 28. Mai 2013

 

Vorstellungsvideo zu „Veganista“

 

30. Mai 2014, Manfred Troike

 

One Response to “Kurz vorgestellt: Zwei innovative Gastro-Konzepte

  • Besonders die Eisdiele hat mir gut gefallen. Die beiden Inhaberinen wirken sehr authentisch und das Eisangebot sehr attraktiv. Verbunden mit eigenen Erfahrungen kann ich mir sehr gut noch viel Luft nach oben vorstellen, besonders wenn „natürliche Wunderlebensmittel und Energie-Bomben“ (Datteln, Chia-Samen, Kaffee-Öl) wie sie vermehrt aus Afrika angeboten werden als Geschmacksträger und Zutat als Erdbeer, Kirsche etc. eingesetzt werden. Da haben wir mit Kunden beste Erfahrungen gemacht. Weiter viel Erfolg, frank (Key-Gate.com)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.