JVA neu interpretiert

HandschellenDie zahlreichen baulichen Veränderungen und Modernisierungen rund um den Spielbudenplatz auf St. Pauli führen auch zu Bewegungen in der Restaurant-Szene dieses Hamburger Stadtteils. Neueröffnung am Jahresende 2013 auf St.Pauli ist Hamburgs erstes Knast-Restaurant: „JVA St. Pauli„. Allerdings interpretieren die Inhaber die bekannte Abkürzung von „Justizvollzugsanstalt“ zu „Jedermanns Verpflegungsanstalt“ um.

Ansonsten ist die Assoziation zum Justizvollzug jedoch Konzept: Dekoration auf dem Tresen sind Handschellen und  Plastik-Knarren. Auf der Speisekarte findet man, was es dort vom „Aufschluss“ bis zum „Einschluss“ zu verputzen gibt: Vorspeisen kommen in  der Kategorie „Vorbestraft“ daher und haben Namen wie „Knastpraline“ (Frikadelle) oder „Gartenhofgang“ (Rübenlasagne frisch aus dem Ofen). Unter den Hauptgerichten (Kategorie „Lebenslänglich“) findet sich dann auch passend zum Kiez-Milieu die „Bordsteinschwalbe“ (½ Hähnchen). „Bei guter Führung“ gibt es auch ein Dessert.

Betreiber des Restaurants ist Gabriela Schenkat, Ehefrau von Dollhaus-Gründer Andreas Schenkat. Dem kam die Idee zu diesem Konzept angeblich tatsächlich im Knast. Der Gastronom war zu zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt worden, weil er Steuern hinterzogen hatte. Authentizität ist also gewährleistet.

Quellen:

  • Hamburger Morgenpost, 4.1.2010,  “ Steuerhinterziehung: Dollhouse-Gründer Andy Schenkat sitzt hinter Gittern“
  • BILD Hamburg, 12.12.2013, „Schwer was los – Hamburg ist gastro-gantisch“

Nachtrag vom Januar 2017

Der rasante Wandel und die Schnelllebigkeit unserer Zeit bringen es mit sich, dass viele früher sehr beliebte Locations auf St. Pauli dem aktuellen Zeitgeist gewichen sind. Auch das Restaurant JVA ist nach nur 3 Jahren bereits wieder Geschichte. Vorbei ist also die Zeit, wo man sich hier als Gast beim Essen und Trinken das gewisse „Knastgefühl“ vermitteln lassen konnte.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.