Gastro Startup Wettbewerb: The Winner is „Salt & Silver“ aus Hamburg

Großer Publikumsandrang am Eröffnungstag der Internorga 2017: Ein Highlight dieses ersten Tages ist das Finale des Gastro Startup Wettbewerbs, ausgestattet von Leaders-Club,  ECE (Deutschlands größtem Betreiber von Einkaufszentren) und Internorga. Der spannende Wettbewerbsabschluss findet unter der Moderation von Tim Mälzer im Foyer Ost statt.

Die sechs Finalisten des Vorentscheids der Jury stellen sich und ihr Gastronomie-Konzept in kurzen 5 Minuten Präsentationen dem anwesenden Fachpublikum vor. Die Zeit wird knallhart eingehalten: Ein Buzzer startet die Uhr, am Ende wird der Ton abgedreht. Allerdings gibt es jeweils im anschließenden kurzen Gespräch mit Tim  Mälzer noch Gelegenheit ein paar Informationen zu ergänzen.

Tim Mälzer führt in seiner unnachahmlich lockeren und amüsanten Art durch die Veranstaltung. Er ist begeistert davon, wie faszinierend vielfältig sich Gastronomie in den letzten Jahren entwickelt hat. Er weist darauf hin, dass sich mit den sechs Finalisten sehr unterschiedliche Konzepte präsentieren, von denen jedes auf seine eigene Art stark und besonders ist. Es kann zwar nur einen Gewinner des Preises geben, aber eigentlich sind alle sechs vorgestellten Startups in jedem Fall etwas Herausragendes.

In diesem Zusammenhang erinnert Tim Mälzer beispielhaft an zwei Konzepte aus dem Finale des Vorjahreswettbewerbs, die sich prächtig entwickelt haben: Mit Isabella Patisserie unterhält er selbst eine Kooperation, die Createry Rock our Kitchen hat im Januar in Hamburg eröffnet. „Ein ganz toller Laden. Das habe ich selbst zunächst gar nicht so gesehen“, sagt er in Erinnerung an die Vorstellung des Konzeptes.

Aber nun geht es los mit den Kurzvorstellungen der Final-Konzepte dieses Jahres: So verschieden die Konzepte, so verschieden die Präsentationen: Manchmal steht die Gründerpersönlichkeit im Vordergrund, manchmal wird mit professionellen Video-Einspielungen emotionalisiert. Vom Essen der Zukunft mit hydroponischen vertikalen Farmsystemen bis zur auf die Spitze getriebenen handwerklichen Regionalität ist alles dabei.

Einen Eindruck von der bewegenden, spannenden, emotionalen, sehr gelungenen Veranstaltung geben die Bilder auf dem nachfolgenden Slider.

  • Ruhe vor dem Sturm: Marcus Mohr, Mitgründer Bang Bang vor dem Finale

Der Gewinner war dann für mich doch eine Überraschung: Gewonnen hat der über eine kurzfristig ausgeschriebene Wildcard ausgewählte „Nachrücker“-Finalist Salt & Silver. Mit dem Gefühl von Freiheit und Weltenbummeln, mit einer Lebenseinstellung, die  nicht Arbeitsleistung sondern Freude am Leben in den Vordergrund stellt, hat das Gründer-Duo Johannes Riffelmacher und Thomas Kosikowski das Publikum gepackt.

„Reisen – Surfen – Kochen“ ist das Motto, mit dem die beiden Gastro-Seiteneinsteiger in den letzten zwei Jahren die Marke „Salt & Silver“ geprägt haben. Diese Marke besteht aus mehreren Geschäftsbereichen: Catering und Gastronomie, Vertrieb von Destillaten, Produktion von Reisereportagen, Kochbüchern, Filmen und Contentproduktion für andere Marken. Dabei bringen sich Thomas und Johannes als Showköche, Werbegesichter und Vortragsredner  ein.

Salt & Silver ist ein Sieger, dessen Geschäftsidee sehr durch eine Marke repräsentiert wird und für mich zu wenig Gastronomie enthält. Klar, die Idee eines Restaurants, das seine kulinarische Kultur im Jahres-Rhythmus immer wieder ganz neu erfindet klingt faszinierend. Wieweit sich das wirklich umsetzen lässt, bleibt abzuwarten.

Manfred Troike, 19. März 2017

Weiterführende Links:

  1. Bang Bang, japanisch-südamerikanische Fusionsküche
  2. Brox – Bio-Knochenbrühe als Superfood
  3. Good Bank – Ein kleiner Blick auf das Essen der Zukunft
  4. Mexiko mitten auf St. Pauli – Taqueria Mexiko Strasse
  5. s‘ handwerk – Gutes und Handwerkskost vom Allerfeinsten
  6. Die Fernweh-Marke Salt & Silver bekommt ein Zuhause

Nomyblog:

Interview mit den Gewinnern und Gespräch mit Tim Mälzer zu Gastronomie heute

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.