Food Startup BROX in der Höhle der Löwen

Gründer Konrad Kaspar Knops, Jin-Woo BaeDie Gründer des Food-Startups Brox, Konrad Kaspar Knops und Jin Woo Bae,  sind unermüdlich dabei, ihr Produkt, eine Bio-Knochenbrühe, bekannt zu machen. Nachdem sie den Gastro-Gründerpreis 2016 und Food Award 2016 gewonnen haben, waren Sie beim Internorga Gastro Startup Wettbewerb 2017 unter den sechs Finalisten.

Als Grenzgänger zwischen Gastronomie und Einzelhandel sind die beiden weiter auf Erfolgskurs. Um das junge Unternehmen nun im nächsten Schritt richtig groß zu machen, pitchen die beiden am nächsten Dienstag in der VOX Gründer-Show „Die Höhle der Löwen“.

Ob den beiden ein Deal gelingt? Ich bin davon überzeugt.

Manfred Troike, 25. Oktober 2017

 

Nachtrag vom 1. November 2017

Die „Löwen“ Carsten Maschmeyer und Ralf Dümmel machten den Gründern ein Angebot: Sie boten die von Konrad  Knops und Jin Woo Bae geforderten 350.000 Euro – allerdings für 30 Prozent statt 10 Prozent der Unternehmensanteile. Nach kurzer Beratung beendete Konrad Knops den Pitch trocken und lakonisch knapp mit den Worten: „Wir möchten uns erst mal bedanken, dass wir heute hier sein durften. Aber wir lehnen das Angebot ab.“

In den sozialen Netzwerken wurde diese Ablehung des Löwen-Angebotes vielfach als dummer Fehler kommentiert. Aber die beiden Gründer hatten eine gute Einschätzung ihrer Idee, die dieses selbstbewusste Auftreten rechtfertigte. Immerhin hatten Sie im Vorfeld bereits bei verschiedenen Gründerwettbewerben ihr Konzept sehr erfolgreich vorgestellt. Im Nachgang zeigte sich ihre Entscheidung dann auch als kluger Schachzug: Wie Focus Online berichtet, stieg knapp drei Monate nach der Aufzeichnung der Sendung am 7. März Sobremesa ein, eine Investment-Holding, die sich das Ziel gesetzt hat, in gesunde Ernährung zu investieren. Statt 350.000 Euro zahlte Sobremesa sogar 500.000 Euro. Allerdings für 13,7 Prozent. Das ergibt eine Unternehmensbewertung von 3,65 Millionen Euro. Hinzu kommen weitere Investoren, die nach Angaben von „Bone Brox“ nicht genannt werden wollen.

Insgesamt flossen den Gründern so 670.000 Euro zu. Ihre eigenen 76,8 Prozent am Unternehmen sind nun 2,76 Millionen Euro wert – und machten Konrad Knops und Jin-Woo Bae so zu Millionären.

 

Weiterführende Links:

Brox – Bio-Knochenbrühe als Superfood

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.