Bewerbungsendspurt zum Gastro-Gründerpreis 2017

Ob Café, Bar, Restaurant, Club oder Food Truck – jedes gastronomische Konzept kann beim Gastro-Gründerpreis teilnehmen. Besonders nachhaltige Konzepte würdigt der Social Award als Sonderpreis, der seit 2016 erstmals verliehen wird.

Existenzgründer können sich noch bis zum 31. Juli 2017 unter www.gastro-gruenderpreis.de bewerben, dort finden sich auch die detaillierten Teilnahmebedingungen.

Um die Jury für die Gründungsidee zu gewinnen, benötigen Gründer Emotionen, Leidenschaft und ehrliches Interesse, das nicht nur von finanziellen Aspekten getrieben ist.

Und dabei kann jeder Teilnehmer etwas für sein Vorhaben gewinnen, unabhängig davon, ob er zum Schluss zu den Finalisten gehört:

  1. Die Gründungsidee wird durchdacht, wird fokussiert und versucht, überzeugend auf den Punkt zu bringen – und das hilft letztlich auch den Gründern selbst. Von der Lage über Zielgruppe, Finanzierung, Öffnungszeiten bis hin zur Vermarktung wird ein Businessplan im Kleinformat formuliert.
  2. Das eigene Zahlenwerk wird von Gastronomie-Erfahrenen geprüft. Herausforderungen bleiben nach wie vor die Fragen der Finanzierung, der Betriebskosten und der Wirtschaftlichkeit. Mit der Bewerbung stellen sich Gründer der ohnehin erforderlichen Aufgabe, ihre Zahlen noch einmal genau zu prüfen.
  3. Die Teilnahme erzeugt Aufmerksamkeit, die dem Gründer Türen öffnen kann, Unterstützung außerhalb des Wettbewerbs bringt und dabei hilft, zum Gesprächsthema zu werden. Und natürlich wird so auch die Aufmerksamkeit künftiger potentieller Gäste gewonnen.

Für viele Gastro-Gründerpreis-Bewerber folgten auf die Teilnahme weitere oder andere Auszeichnungen. Deshalb: Nutzt die Chance vielleicht noch kurzentschlossen teilzunehmen. Es muss dabei nicht unbedingt  großer Aufwand getrieben werden. Eine gute Idee knapp und schlüssig mit Engagement auf den Punkt gebracht kann genügen, wenn Gründungsidee und Gründerpersönlichkeit stimmig sind.

Vielleicht gelingt es ja in diesem Jahr auch einmal wieder einer Hamburger Gründeridee hier die Nase vorn zu haben. Für die Eisprinzessinnen aus Hamburg, Gewinner des Jahres 2014, hat sich die Teilnahme gelohnt: Der Erfolg ihres Eiscafés war nachhaltig und hat die beiden Gründerinnen sogar bis in die NDR3-Talkshow gebracht.

Ansprechpartner für Teilnehmer

Ariane Petschow & Lovisa Hedlund
Team vom Gastro-Gründerpreis
E-Mail: teilnahme@gastro-gruenderpreis.de
www.gastro-gruenderpreis.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.