Aufsteller und Kreidetafeln als Kundenstopper in der Gastronomie

Aus Sicht des Gastes ist die Speisekarte eines der wichtigsten Utensilien, das ein Restaurant haben muss. Die Sorgfalt, die man als Gastronom aufbringen muss, um eine gute Speisekarte zu erstellen, kann man weiter nutzen, um durch Tafeln und Aufsteller auf sein Lokal aufmerksam zu machen.

Speisekarte mit Kundenstopper kombinieren

Speisekarten-AufstellerDamit Kunden ins Restaurant finden, müssen sie auf das Lokal aufmerksam werden. Die Lage eines Restaurants spielt dabei eine entscheidende Rolle. An einer gut besuchten Einkaufsmeile sind mehr potenzielle Gäste unterwegs als in einer abseits gelegenen Seitenstraße. Der Standort eines Restaurants ist also wesentlich. Kundenstopper sind für jedes Restaurant ein geeignetes Mittel, auf sich aufmerksam zu machen. Sie fungieren als Werbung und sollten in aller Kürze einen Überblick über das Angebot geben. Auf den Kundenstopper sollten Gastronomen die Speisen aus der Speisekarte übernehmen, die vermutlich die meisten Kunden ansprechen. Ein ausgefallenes exquisites Gericht beispielsweise ist deshalb nicht so gut geeignet wie ein regionaltypischer Eintopf.

Kreidetafeln anstelle gedruckter Speisekarten

Es gibt eine ganze Reihe von Gründen, warum sich Gastronomen mit dem Erstellen einer Speisekarte schwer tun. Ein Grund ist ganz simpel: Sie haben es nicht gelernt! Gastronomen sind oft gut ausgebildet, wenn es um ihr Lokal geht. In  kleinen, inhabergeführten Betrieben kümmert  sich der Chef um fast alle Bereiche selbst:

  • Warenbestellungen aufnehmen
  • Gerichte zubereiten
  • Arbeitsabläufe planen
  • Personal einstellen
  • Hygienevorschriften beachten.

So mancher Gastronom verzichtet daher komplett auf das Erstellen einer Speisekarte und wählt die Praktiker-Lösung: An Stelle einer Speisekarte im Lokal steht ein so genannter Kundenstopper vor dem Lokal. Auf ihm sind einige oder auch alle angebotenen Speisen verzeichnet. Ein Kundenstopper kann eine Kreidetafel sein, ein Holzaufsteller, ein Pendelständer oder ein vierbeiniges Schild aus Aluminium. Unter www.alu-werbetraeger.de kann man sich zum Beispiel eine Auswahl unterschiedlicher Kundenstopper ansehen, die für jede Witterung und jeden Standort geeignet sind.

So ein Kundenstopper kann bei Lokalen mit ständig wechselndem Speisenangebot die beste Lösung sein. Auch bei Bistros, Bäckereien oder Cafés mit einem relativ eingeschränkten Angebot sind Aufsteller mit wechselnden Aufschriften ein probates Mittel. Doch generell empfiehlt es sich, Zeit in das Erstellen einer Speisekarte zu investieren. Denn aus Kundensicht ist die Speisekarte die Visitenkarte eines Restaurants.

Typische Probleme beim Erstellen einer Speisekarte

Vielen Gastronomen fällt das Schreiben einer Speisekarte schwer. Einige typische Probleme sollen hier genannt werden.

Fehlende Sprachkenntnisse

So mancher Gastronom scheitert bei der Erstellung seiner Speisekarte an den Sprachkenntnissen. In dieser Situation sollten sich die Inhaber des Gastronomiebetriebes nicht scheuen, Mitarbeiter mit guten deutschen Sprachkenntnissen zu befragen.

Fehlende Zeit

Ein weiteres Problem ist die Zeit, denn das Führen eines Lokals fordert das gesamte Können und den vollen Einsatz des Gastronomen. So bleibt für das Erstellen der Speisekarte kaum eine ruhige Minute. Die häufigsten Fehler beim Erstellen einer Speisekarte sind in der Tat Rechtschreibfehler und unerklärte Fremdwörter.

Wirkungsvolle Speisekarten erstellen

Damit die Gäste schon bald eine aussagekräftige Speisekarte in Händen halten, sollten Gastronomen einige Tipps beherzigen:

  1. Die Speisekarte sollte zum Thema des Restaurants passen (z.B. Fischrestaurant, italienisches Bistro, deutsche Küche).
  2. Passend zum Thema wählen Gastronomen das passende Layout aus.
  3. Die Auswahl der Speisen sollte repräsentativ und nicht zu groß sein.
  4. Namen und Beschreibung der Gerichte sollten kurz und prägnant sein.
  5. Fremdwörter weglassen oder erklären.
  6. Schriftbild so wählen, dass der Name des Gerichtes im Mittelpunkt steht, nicht der Preis.

Weiterführende Links: Tipps für eine verkaufsstarke Speisekarte

Foto: © istock.com/JLGutierrez

One Response to “Aufsteller und Kreidetafeln als Kundenstopper in der Gastronomie

  • Verwende für mein Restaurant einen Kundenstopper mit Speisekarte. Seit ich Ihn aufgestellt habe sind die Kundenzahlen zu Mittag gestiegen. Kann deshalb jeden nur empfehlen einen Kundenstopper aufzustellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.